Das Spielmobil wurde im Jahr 1999 anläßlich der 100 Jahresfeier der ASEAG (heute enwor) erstmalig eingesetzt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde es dann der Stadt Herzogenrath übergeben. Im Vorfeld wurde Ernst Varnhorn vom Jugendamt mit der Planung, Gestaltung und Bestückung beauftragt. Zusammen mit Herrn Dr.Schauerte von der ASEAG wurde dann die Idee eines Spielmobils für die Stadt Herzogenrath verwirklicht.
Hierbei konnten Erfahrungen und Kenntnisse, die das Jugendzentrum HOT in den Jahren davor mit dem Betrieb eines ersten Spielmobils, in Form eines umgebauten Wohnwagens, auf Herzogenrather Spielplätzen gemacht hatte, eingebracht werden. Dieses erste Spielmobilprojekt unseres Hauses, wäre ohne die tatkräftige Unterstützung von Rolf "Zesa" Müller nicht möglich gewesen.
An dieser Stelle nachträglich unser Dankeschön an Zesa !!!
Seit dieser Zeit ist das Jugendzentrum HOT St.Gertrud von der Stadt Herzogenrath eingesetzt, die Vermietung, Verwaltung, Betrieb und Instandhaltung des Inventars des städtischen Spielmobils zu bewerkstelligen.